DATENCOACH.DE

für fachgerechte Datenhaltung UG (haftungsbeschränkt),  Köpenicker Str. 95 A,  12355 Berlin,  Telefon: 01633524891

DATENCOACH.DE sorgt für eine fachgerechte Haltung von Daten in Ihrem Unternehmen.

Unser Geschäftsführer hat über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Steuerkanzleien.

Datenschutz ist in vielen Kanzleien ein unbeliebtes Thema.

Doch spätestens, wenn es zu einer Meldung gegenüber der Datenschutzaufsichtsbehörde kommt oder die Medien Kenntnis von einem Verstoß erhalten, können Versäumnisse in diesem Bereich sehr unangenehm und teuer werden. Sorgen Sie dafür, dass der Datenschutz in Ihrer Kanzlei jetzt gesetzeskonform gelebt wird und Sie die Zahlung von Buß- und Strafgeldern sowie mögliche Imageschäden vermeiden können. Handeln Sie jetzt, bevor die Aufsichtsbehörde Ihnen vorschreibt, wie Sie den Datenschutz in Ihrer Praxis umzusetzen haben.
Ob Kunden-, Mitarbeiter-, Patienten-, oder Mandantendaten: Fast jedes Unternehmen, alle medizinischen Einrichtungen und viele Freiberufler wie Rechtsanwälte oder Steuerberater arbeiten mit Daten, die unter die EU DS-GVO und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) fallen. Damit müssen seit dem 23. Mai 2004 ein Datenschutzbeauftragter (DSB) schriftlich bestellt und die Neuregelungen der EU DS-GVO und des BDSG umsetzt sein.


Wir stellen einen fachkundigen und zuverlässigen externen Datenschutzbeauftragten und erfüllen das Spektrum des Datenschutzes mit allen gesetzlichen Auflagen. In direkter Abstimmung mit der Kanzlei- oder Unternehmensleitung legen wir auf ein stimmendes „Gefühl und Wellenschlag“ viel Wert. Dabei sind von der gesetzlichen Verpflichtung zum Datenschutz bereits kleine und mittelständische Betriebe vom Datenschutzgesetz betroffen, auch wenn weniger als 10 Personen (inkl. Inhaber) personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten. Die Verarbeitung personenbezogener Daten liegt z. B. vor, wenn Mitarbeiter ein E-Mail-Programm nutzen, z. B. Outlook, in dem E-Mails verarbeitet bzw. gespeichert werden.
 

Datenschutz für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Sollten Sie eine der nachfolgenden Fragen mit "Nein" beantworten (müssen), besteht akuter Handlungsbedarf in Ihrer Kanzlei/Ihrem Unternehmen:

  • Ist für Ihre Kanzlei/Ihr Unternehmen ein Datenschutzbeauftragter bestellt und kann dieser die fachliche Kompetenz nachweisen?
     
  • Wurde für Ihre Kanzlei/Ihr Unternehmen ein Datenschutzkonzept erarbeitet und wird dieses laufend bewertet und aktualisiert?
     
  • Finden für Ihre MitarbeiterInnen Datenschutzunterweisungen statt und werden dieser dokumentiert
     
  • Werden nachhaltig Maßnahmen eingeleitet zur Erfüllung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen?


Wir können die Anforderungen des Datenschutzes bei Ihnen in die Tat umsetzen! Dies kostet Sie weniger als Sie denken.

Was Sie von uns bekommen können:

  • Übernahme der Funktion des externen Datenschutzbeauftragten
     
  • Unterstützung Ihrer internen Datenschutzmaßnahmen bei der Erstellung der notwendigen Unterlagen und Maßnahmen
     
  • Schulung der Mitarbeiter zum Thema Datenschutz
     
  • Unterstützung bei der Erstellung von IT-Sicherheitsrichtlinien
     
  • Turnusgemäße Kontrollen und Ableitung von Maßnahmen


Wer darf zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden?

Zum Datenschutz bestellt werden dürfen nur natürliche Personen, also entweder eigene Mitarbeiter oder namentlich benannte externe Berater.

Nicht zum DSB bestellt werden dürfen deshalb Geschäftsführer oder Vorstand, IT-Leiter oder Personalchef, sowie EDV-Administratoren von externen Dienstleistern.


Ablauf einer Einführung eines externen Datenschutzbeauftragten (DSB)

  • Phase 1: Bestandsaufnahme
    Nach erfolgter Beauftragung prüfen wir bei einem Vor-Ort-Termin die aktuelle Situation und nehmen den organisatorischen und technischen Ist-Zustand auf. Darüber hinaus werden die erforderlichen Muster-Pflichtdokumente (Verzeichnis der Verfahrenstätigkeiten, Verpflichtungserklärung etc.) ausgehändigt.
     
  • Phase 2: Erstellung Prüfbericht
    Es wird ein schriftlicher Prüfbericht erstellt, der die quantitative und qualitative Bewertung zum aktuell erreichten Datenschutzniveau aufzeigt und darüber hinaus konkrete Hinweise für die Beseitigung festgestellter Mängel liefert.
     
  • Phase 3. Turnusgemäße Betreuung
    Bei einem turnusgemäß durchgeführten Ortstermin werden Kontrollen durchgeführt um die Umsetzung der besprochenen Maßnahmen sowie die Stimmigkeit des Datenschutzberichtes zu überprüfen. Es werden Maßnahmen gemeinsam besprochen und eingeleitet.


Was sind die Vorteile des externen DSB?

  • Zuverlässige Erfüllung der durch den Gesetzgeber vorgegebenen Vorschriften
  • Keine zusätzlichen Kosten für Aus- und Weiterbildung - eigene Mitarbeiter können sich Ihren Hauptaufgaben widmen
  • Transparente Kostenplanung / kalkulierbare Kosten durch Beratervertrag
  • Vermeidung innerbetrieblicher Interessenskonflikte
  • Befristeter Vertrag mit einem externen DSB, statt eines besonderen Kündigungsschutzes bei einem internen DSB
  • Effektive und zuverlässige Umsetzung der Aufgaben eines DSBs
  • Kompetenter Partner durch fundierte fachliche Kenntnisse und konsequente Weiterbildung
  • „Synergieeffekte“ durch Praxiserfahrungen aus anderen Kanzleien
  • Keine „Betriebsblindheit“-- Als Außenstehender neutral
  • Vermeidung von Risiken (z.B. Schadensersatz, Bußgelder)


Um detaillierte Informationen und Angebote zu erhalten, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Wir freuen uns auf Sie.

[Home] [Impressum] [Datenschutzerklärung] [Warum speziell für Steuerberater ?] [Externer Datenschutz = Polizei im Haus ?] [Datenschutzbeauftragter = Ablasshandel ?] [Eigener Datenschutzbeaustragter besser ?] [Unter 10 Mitarbeiter = kein Datenschutz ?]

FAQ:

Warum Datenschutz speziell für Steuerberater ? Tut es nicht auch ein anderer ?


Externer Datenschutz: Ich hole mir doch nicht die Polizei ins Haus, und zahle auch noch dafür ?


Externer Datenschutzbeauftragter –> ein Ablasshandel ?


Wir bestellen einen eigenen Datenschutzbeauftragten und der soll möglichst wenig tun – Eine kostengünstige Lösung ?


Wir haben unter 10 Mitarbeiter, Datenschutz geht mich nichts an
-> Richtig ?